headerbild

Werkstattbetrieb mit Hygiene- und Abstandsregeln

Seit dem Ende der Eindämmungsverordnung im Land Brandenburg haben viele Mitarbeiter ihre Tätigkeit in der Nordbahn wieder aufgenommen. Der Arbeitsalltag ist neu organisiert. Es gibt feste Regeln zum Schutz für Alle.

Diese stehen im Hygiene-Konzept der Nordbahn.
Zusätzlich wurden Arbeitsbereiche mit Trennwänden und Trennscheiben ausgestattet.

Die wichtigsten Regeln sind:

  • Mindestabstand zwischen Personen von 1,5 Metern
  • Der Weg zum Arbeitsplatz erfolgt direkt. Das bedeutet, dass man nur das Haus betreten darf, indem man arbeitet.
  • Es besteht Maskenpflicht, wenn man den eigenen Arbeitsplatz verlässt.

In dieser Woche hat die Landesregierung Brandenburg die Verordnung über den Umgang mit dem Coronavirus mit kleinen Anpassungen bis zum 4. September verlängert.

UPDATE
Die Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung) bleibt bis einschließlich 11. Oktober 2020 in Kraft. Die Maßnahmen werden damit um fünf Wochen verlängert.

Für Mitarbeiter bedeutet das, dass ab dem 17. August wieder jeder zur Arbeit in die Nordbahn kommen muss. Die bisher bekannten Regeln zum Urlaub und Arbeitsunfähigkeit treten wieder in Kraft.

Ebenfalls finden Sie aktuellen Informationen auf unserer Homepage www.nordbahn-ggmbh.de

Bitte melden Sie sich deshalb vorab an.

Ihre Ansprechpartner im begleitenden Dienst und der beruflichen Bildung und Förderung stehen Ihnen unter den bekannten Telefonnummern zur Verfügung.

Aktuelles