headerbild

Nasen- und Mundmasken zum Verkauf

In der aktuellen Corona-Krise werden dringend Masken benötigt. Die Nordbahn stellt um: Ab sofort können wiederverwendbare Nasen- und Mundmasken käuflich erworben werden.

Sie nähen und nähen…

Gut gelaunt und in Rekordzeit: Die Mitarbeiter der Nordbahn gGmbH, nähen Nasen- und Mundmasken. Das sind keine medizintechnischen Produkte. Aber sie bilden eine Barriere vor dem Kontakt mit Tröpfchen von anderen Menschen.

“Wir nähen textile Masken, die mit 60 Grad gewaschen werden können.” In der aktuellen Situation wird ein Nasen- und Mundschutz auch in einer einfachen Form empfohlen.
Damit das alles schnell geht, sind die Masken in Serie gegangen. Rechteckige Schablonen wurden gefertigt. In verschiedenen Schritten wurde dann festgelegt, wer welchen Arbeitsgang erledigt.

“Jetzt nähen wir”, sagt Schneidermeisterin Monika Fritsch, die gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen die Nähmaschinen heiß laufen lässt. Am Ende werden die Masken desinfizierend gewaschen und für Sie parat gelegt.

Jede Maske kostet nur 3,50 € und wartet auf ihren Nutzer.

Produktbeschreibung

  • Mischgewebe: 100% Baumwolle (2-lagig)
  • Kochwäsche bis 60°C waschbar (ab 60°C sterben Viren ab)
  • Maske bereits desinfizierend gewaschen, gemäß „RAL – GZ 992/2“
  • Keine Zertifizierung des Produktes– nicht medizinisch oder anderweitig geprüft
  • Nordbahn übernimmt keine Produkthaftung!
  • Vom Umtausch ausgeschlossen
  • Nachhaltigkeit durch Wiederverwendbarkeit

Aktuelles

  • Aktuelle Entwicklung

    Für Fragen zur Notbetreuung stehen Ihnen Frau Klawohn unter 033056 / 838 – 14 oder Frau Netzband unter 033056 / 838 – 18 als Ansprechpartner zur Verfügung.

  • Das Hygienekonzept der Nordbahn

    Die getroffenen Maßnahmen der Nordbahn, die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus zu vermindern, ist zentraler Bestandteil des Hygienekonzeptes der Nordbahn gGmbH.

  • Angebot von Notbetreuung in der Nordbahn gGmbH

    Aktuell wird in der Nordbahn in einem geringeren Umfang weiter produziert. Die freien Kapazitäten werden dafür genutzt, um zu prüfen, ob während der Krise Sachdienstleistungen für Einrichtungen und besondere Wohnformen angeboten werden können....