headerbild

Tag der offenen Tür

Ein Mitarbeiter erklärt seinen Arbeitsbereich den Gästen der Nordbahn.

Am vergangenen Freitag empfing der Geschäftsführer Micha Schaub viele Gäste und Interessierte in der Nordbahn gGmbH Werkstatt für Menschen mit Behinderung.
Mehr als hundert Gäste folgten der Einladung und konnten sich einen Eindruck bei laufendem Betrieb über die Arbeit der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen verschaffen.

Ortsvorsteher Mario Müller aus Schönfließ und Micha Schaub besichtigen das Gelände

Neben Gästen aus der Politik wie der Ortsvorsteher Mario Müller aus Schönfließ nutzen viele Angehörige den Tag, um sich umfassend über die Arbeitsschwerpunkte einer Werkstatt zu informieren.
Die Nordbahn begleitet Menschen auf dem beruflichen Lebensweg und nutzt dafür verschiedenste Produktionsarbeiten.

Herr Micha Schaub begrüßt Herrn Bolko Prußok von der Lebenshilfe

Die verschiedenen Arbeitsangebote in der Nordbahn, die in einer Mischung aus pädagogischer Begleitung und produktiven Herausforderungen bestehen, werden am besten beim Blick in die Praxis deutlich.
Insgesamt öffneten alle 14 Bereiche die Tür, durch die ein Blick auf den spezialisierten Holzbereich, mit dem Bau von Parkbänken oder in den eigenen Sondermaschinenbau möglich wurde.

Der Sondermaschinenbau ermöglicht mit Prüfmaschinen 100% Qualität.

Die Grünlandpflege stellte den modernen Maschinenpark vor, der auf vielen Grundstücken in der Region zum Einsatz kommt.

Der Tag wurde durch kleine Leckerbissen und mit einem CoffeeBike, das Kaffeespezialitäten und erfrischende Eistees anbot, kulinarisch abgerundet.

Aktuelles